Die Schlacht bei Gammelsdorf

 Eine der letzten großen Ritterschlachten oder nur ein unbedeutendes Scharmützel? – die Schlacht bei Gammelsdorf wurde im Laufe der Geschichtsschreibung von verschiedenen Autoren ganz unterschiedlich bewertet.

k-Karte 6Eine zeitgenössische Beschreibung ist uns nicht überliefert. Die „Fürstenfelder Chronik von den Taten der Fürsten" ist einer der frühesten und am häufigsten zitierten Berichte, der von einem unbekannten Autor um 1330 verfasst wurde. Eine ausführliche Beschreibung der Schlacht fehlt aber auch hier. Man erfährt lediglich, wie in mehreren Darstellungen des 14. Jahrhunderts, etwas über die Gegner, den Ort der Schlacht und den für Ludwig siegreichen Ausgang.

Die bedeutenden bayerischen Geschichtsschreiber Veit Arnpeck und Johannes Aventinus, denen die ursprünglichen, heute verschollenen Quellen sicher noch zugänglich waren, verfassten ihre Werke auch in deutscher Sprache. Sie sind hier im originalen Wortlaut auch nachzulesen.

Die vielen ausführlichen Beschreibungen der Schlacht sind vor allem im 18. und 19. Jahrhundert entstanden.

 

Bildnachweis:

Abb. 1: Faksimiledruck Bayer. Landesvermessungsamt