Die Kontrahenten

In der Schlacht bei Gammelsdorf standen sich auf der einen Seite Herzog Ludwig IV. mit seinen Rittern und den Abordnungen der Städte, auf der anderen Seite die Ritterschaft des Habsburger Herzogs Friedrich mit verbündeten Abordnungen aus Böhmen und Ungarn und dem Großteil der niederbayerischen Ritterschaft gegenüber.

Eine wichtige Rolle spielten dabei die Fußtruppen der Städte, die bewaffnet mit Lanze und Armbrust als geschlossene Truppe gegenüber den gepanzerten Reitern im Vorteil waren.

Im Folgenden wird auf die zwei Kontrahenten Ludwig und Friedrich sowie einige urkundlich nachweisbare Ritter näher eingegangen.